(0 61 82) 30 39

Ihr Weg zu uns

Der Arzt untersucht zunächst die Konzentration der Schilddrüsenhormone im Blut. Ist die Konzentration der Schilddrüsenhormone erhöht, besteht eine Schildrüsenüberfunktion. Weitere Untersuchungen forschen nach der Ursache dieser Hormonstörung.

Bei Verdacht auf einen Morbus Basedow lassen sich zusätzlich im Blut Antikörper gegen das Schilddrüsengewebe nachweisen.

Eine Ultraschalluntersuchung zeigt die Größe und Beschaffenheit der Schilddrüse. Manchmal werden auch Gewebeproben entnommen.

Bei Verdacht auf eine Autonomie wird einen Szintigraphie durchgeführt. Dabei wird eine spezielle Substanz injiziert, die sich in den hormonproduzierenden Bereichen der Schilddrüse anreichert. Mit einer speziellen Kamera werden Aufnahmen von der Schilddrüse angefertigt, bei denen diese Bereiche farblich markiert sind.